Bücherstube am GKH

Seit 40 Jahren gibt es die Herdecker Bücherstube am Gemeinschaftskrankenhaus. Mit ihrer Lage am Haupteingang prägt sie wesentlich das Bild unserer Klinik mit und ist für viele Menschen ein inspirierender Ort. Auch weit über Herdecke hinaus wird sie von Interessierten immer wieder besucht. 

Die Bücherstube muß Anfang 2022 für den Neubau des Gemeinschaftskrankenhauses weichen. Das Gebäude steht im zukünftigen Baufeld und muß abgerissen werden. Es muß ein neuer Ort für die Herdecker Bücherstube gefunden werden. In der ehemaligen Küche, rechts neben dem Haupteingagn gibt es freien Raum, aber mit großem Sanierungsbedarf.

Das kommt von den Kosten nahezu einem Neubau gleich. Die finanziellen Möglichkeiten des GKH´s reichen dafür nicht aus, da sie vorrangig für die Sanierung des Altbaus und für den anstehenden Klinikneubau benötigt werden.

Neben der Bemühung des Fördervereines am GKH gibt es eine Initiative  aus dem leitenden Ärztkreis für die Schaffung eines Kultur- Lehr- und Begegnungszentrums, in das die Büherstube als Mieter integriert werden soll. Auch das Begleitstudium für anthrop. Medizin bringt sich mit einer Intiative für ein Zentrum für Gesundheitsbildung in der Vor- und Nachsorge in das Projekt mit ein. Für die Finanzierung der Räume für die Bücherstube und das Gesamtprojekt werden Spenden aus der Mitarbeiterschaft und von interessierten Bürgern, aus Stifungsgeldern und auch über solidarische Finanzierungen eingeworben. Die Bücherstube ist ein gut gehendes Unternehmen, es geht ausschließlich um die Ermöglichung neuer Räume, damit sie am GKH weiter angesiedelt bleiben kann.