top of page

Initiative für ein
Zentrum für Gesundheitsbildung, Kunst und Begegnung
am Gemeinschaftskrankenhaus Herdecke

Januar 2023
Januar 2023

press to zoom
Januar 2023: Letzte Planung
Januar 2023: Letzte Planung

press to zoom
Die drei Hauptziele des Projekts
Die drei Hauptziele des Projekts

press to zoom
Januar 2023
Januar 2023

press to zoom
1/13

Januar 2023: 

Das sind die Räume für die Bücherstube:

 

Wir freuen uns, dass die neuen Räume bald einzugsbereit sind. Den aktuellen Stand und die neuen Räume können Sie im Film sehen:

Dezember 2022: Wir haben das erste Etappenziel schon fast geschafft: 

Die Räume für die Bücherstube stehen bald zur Verfügung!

 

Die Arbeiten schreiten mit großer Geschwindigkeit voran:

  •  Der Bauantrag ist da und wir können nun über die laufenden Arbeiten berichten!  

  • Der Estrich ist auf der Fußbodenheizung. Der Boden und die Räume sehen sehr hell und einladend aus. Die Räume sind bereits beheizbar.

  • Der Rundgang mit unserem Brandschutzbeauftragten ist ohne wesentliche Beanstandung verlaufen (siehe Foto unten).

  • Strom läuft bereits, EDV und Telefonleitung sind angelegt.

  • Haupttüre, Holzboden und Fenster sind bestellt. Sie werden im Januar geliefert.

Neue Räume.jpg

Wir bauen:  Die Schlüsselübergabe zum Baustart erfolgte am 8.7.2022

A7404495.JPG

Newsletter:

Falls Sie regelmäßig Informationen über den Stand, neue Entwicklungen und aktuelle Aktionen bekommen möchten, können Sie sich für den Newsletter anmelden:

Newsletter abonnieren

Vielen Dank für die Registrierung.

  • YouTube
  • Instagram

Aktueller Stand des Projekts:

Idee des Projekts:

Rechtskräftig:

Am 21.12.2021 waren alle Vorstandsmitglieder  beim Notar um die Vereinseintragung zu unterzeichnen

DSC00458.jpg

Vereinsgründung

Wir freuen uns, dass unsere Gründungs-versammlung am 28.09.2021 erfolgreich verlaufen ist.  Hier die Zusammenfassung:

Geschichte der Bücherstube

Interview mit Michael Danco:

Grußworte von Dr. J. Gruber:

Die Bücherstube kann gerettet werden - aber nur mit Ihrer Unterstützung

Plan.gif

Die drohende Schließung der beliebten Bücherstunde am Gemeinschaftskrankenhaus zu Ende Juni ist vom Tisch. In einer gemeinsamen Anstrengung ist es uns, dem Inhaber der Bücherstube und der Unternehmensleitung des Gemeinschaftskrankenhauses gelungen, eine hoffnungsvolle Perspektive für den Buchladen zu erarbeiten:

Die in die Jahre gekommenen Container, in denen sich die Bücherstube derzeit befindet, stehen auf dem Baufeld für den geplanten Krankenhausanbau; zunächst hatte die GKH-Unternehmensleitung geplant, im Juli mit der Räumung des Baufeldes zu beginnen. Nun wurde der Mietvertrag zwischen dem Krankenhaus und Bücherstube-Inhaber Danco um weitere sechs Monate verlängert.

Somit gewinnt unser Verein wertvolle Zeit, um wie geplant einen Verkaufsraum in der ehemaligen Krankenhausküche für die Bücherstube herzustellen. Ein entsprechender Bauantrag wird zeitnah durch den Verein gestellt. Die Räume der ehemaligen Krankenhausküche, die das Gkh für einen symbolischen Betrag an den Verein vermieten wird, befinden sich gegenüber der jetzigen Bücherstube; für den Buchladen werden wir zunächst nur einen Teil der Fläche, rund 100 Quadratmeter, als Verkaufsfläche herrichten – und diese wiederum an Michael Danco weitervermieten.

Wir als Verein mieten die Räumlichkeiten mit einer Gesamtfläche von rund 700 Quadratmetern vom Gemeinschaftskrankenhaus für einen symbolischen Betrag an. Die Bücherstube ist dabei nur ein Bestandteil des Gesamtvorhabens: In der ehemaligen Küche soll ein Zentrum für Gesundheitsbildung, Kunst und Begegnung gegründet werden. Wir wollen das Krankenhaus dort unterstützen, wo es selbst nicht oder nur sehr eingeschränkt tätig werden kann: in seinem Bestreben, trotz begrenzender Rahmenbedingungen und chronischer Mittelknappheit in der Krankenhausfinanzierung gleichsam auch ein Ort kultureller Begegnung zu sein. Dieser Idee entsprang der Gründungsimpuls unseres Fördervereins, dem sich auch zahlreiche GKH-Mitarbeiter*innen angeschlossen haben.

Um unser Ziel zu erreichen, ist der Verein auf finanzielle Unterstützer*innen angewiesen -also auf Sie!


Aktion: Kunst bewegt

  • YouTube
  • Instagram
bottom of page